Ein Geist, ein Team, ein Sieg!

Get Adobe Flash player

JUDO Gürtelprüfung

DJK Marienstatt - Judo

Am vergangenen Samstag legten 3 Judoka der DJK Marienstatt ihre Gürtelprüfung erfolgreich ab.

Prüfer Thomas Salzer war mit den gezeigten Übungen für den 8. Kyu (weiß-gelb) sehr zufrieden und so konnten im Anschluss die neuen Judogürtel an die stolzen Judoka überreicht.

Einige Familienmitglieder waren als Zuschauer mitgekommen und konnten folgenden Prüflingen zu ihrem ersten Judogürtel gratulieren.

8. Kyu weiß-gelb

Johanna Brecher

Moritz Linke

Lenny Kloft


Fotos v.l:          Lenny Kloft, Moritz Linke, Johanna Brecher

 

JUDO Bezirks-Einzelmeisterschaft U10/12

DJK Marienstatt – Judo

Bei den diesjährigen Bezirks-Einzelmeisterschaften der U 10 und U 12 des Bezirks Westerwald/Taunus in Nassau erreichten unsere jungen Judokämpfer gute Platzierungen.

In der Altersklasse unter 10 Jahren (Jahrgang 2008 und 2009) waren für die DJK Marienstatt 3 Judokas am Start, die in gewichtsnahen Pools zu je 4 Wettkämpfern zusammengefasst waren.

Jonah Schulz startete in Pool 4 und zeigte drei vielversprechende Kämpfe gegen starke Gegner. Er erreichte Platz 3

Ebenfalls den 3. Platz belegte Anton Orthey in Pool 8,für den es, ebenso wie für Jonah, erst sein zweiter Wettkampfeinsatz war. Auch er zeigte mutige Kämpfe und konnte wichtige Erfahrungen sammeln.

In Pool 7 kämpfte Ben Andresen im stärksten Pool des Turniers gegen höher graduierte und erfahrene Gegner. Von den drei Kämpfen konnte er zwei für sich entscheiden, sogar gegen den späteren Sieger gewann er vorzeitig mit Ippon. In diesem umkämpften Pool gab es am Ende eigentlich drei Sieger mit je zwei gewonnenen Kämpfen, da in so einem Fall aber die Unterbewertung herangezogen wird, kam Ben auf den 3. Platz.

Stolz nahmen alle Judoka bei der Siegerehrung ihre Urkunden und Medaillen entgegen.

Bei den Bezirksmeisterschaften der unteren Altersklassen geht es darum, die jungen Judoka altersgerecht an die Wettkampfatmosphäre zu gewöhnen, gelernte Techniken im Zweikampf anzuwenden und Erfahrungen zu sammeln.

Wettkämpfer, Betreuer und mitgereiste Eltern waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden und freuen sich schon auf die nächsten Turniere.

v.l:          Ben Andresen, Anton Orthey, Jonah Schulz

Tag des Judos

DJK Marienstatt – Tag des Judo an der Grundschule Alpenrod

Das Trainerteam der DJK Marienstatt  wareinen Vormittag an der Grundschule Alpenrod zu Gast. Dort hatten die Schülerinnen und Schüler,

im Rahmen der bundesweiten Initiative „Tag des Judo“, die Gelegenheit, die Sportart Judo kennenzulernen.

Durch die Übungsleiter Frank Eller und Patricia Schuchmann wurden etwa 100 Schülerinnen und Schüler aus 6 Klassen in spielerischer Weise an die Grundlagen des Kampfsports herangeführt.

Im Mittelpunkt stand dabei nicht nur die körperliche Auseinandersetzung, sondern vor allem der faire und verantwortungsvolle Umgang miteinander.

In kleinen Spielen konnten die Kinder selbstständig Lösungen für Wettkampfsituationen erarbeiten. Nicht nur die Kinder sondern auch die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer zeigten sich von der Projektarbeit überzeugt, so dass durch gelegentliche Besuche im Schulsport der Kontakt zur Sportart sowie dem Verein aufrecht erhalten werden sollen.  

Der „Tag des Judo“ soll das Interesse für den Judosport wecken und die positiven sportsoziologischen Effekte dieser Sportart aufzeigen.

Alle Kinder haben nun die Möglichkeit, ein kostenloses Probetraining zu absolvieren.

Weitere Informationen gibt es auf der Vereins-Homepage unter www.djk-marienstatt.de.

 

 

 

JUDO 25. Urmitzer Herbsttunier

25. Urmitzer Herbstturnier

Für die DJK Marienstatt traten am 29.10.2017 vier Judoka beim mit über 300 Wettkämpfern besetzten Herbstturnier in Urmitz an.

In der Altersklasse U12 kämpften Ben Andresen bis 37 kg (21 Teilnehmer)und Len Marcy bis 34 kg (12 Teilnehmer). Len erreichte mit zwei gewonnenen Kämpfen und zwei Niederlagen einen beachtlichen 5. Platz aber auch Ben konnte in dem sehr stark besetzten Feld mit einem Kampfgewinn mit seiner Leistung sehr zufrieden sein.

Anschließend kämpften die Judoka U15, bei denen für unseren Verein Renée Ferencz (-55 kg) mit drei Siegen von vier Kämpfen von der Matte ging und mit einem hervorragenden 3. Platz belohnt wurde.

Es folgten die Wettkämpfe in der U18 und hier startete Renée erneut, da sein Jahrgang 2003 Doppelstart berechtigt war. Er bestritt drei kräftezehrende Kämpfe über 4 Minuten Kampfzeit und konnte so erste Erfahrungen in der neuen Altersklasse sammeln. Christof Himmel kämpfte in der Gewichtsklasse bis 81 kg, die mit Hochkarätern aus ganz Deutschland besetzt war. Auch für ihn war das Zusammentreffen auf höher graduierte und erfahrene Wettkämpfer ein lohnender Einsatz.

hier Fotos einfügen:

Text unter Foto 1:  v.l.n.r.:  Ben Andresen, Len Marcy

Text unter Foto 2:  v.l.n.r.:  Renée Ferencz, Christof Himme

 

Jugendzeltlager der DJK Marienstatt

Jugendzeltlager der DJK Marienstatt

 

In diesem Jahr sind wir mit Jugendzeltlager der DJK Marienstatt wieder auf das Sport- und Freizeitgelände in Limbach zurückgekehrt.

Bei spätsommerlichem Wetter erlebten 21 Kinder- und Jugendliche aus den Abteilungen Judo und Aikido sowie mehrere Betreuer ein unvergessenes Outdoor-Wochenende. Der Beginn der Veranstaltung stand im Zeichen der Leichtathletik. In verschiedenen Alters- und Leistungsstufen führte unser Ehrenvorsitzender Albrecht Gehlbach auf dem Sportplatz in Marienstatt das Ablegen des Sportabzeichens durch, anschließend wurde zum Freizeitgelände nach Limbach gewandert.

Hier erwarteten die leicht erschöpften Beteiligten kühle Getränke, Leckeres vom Grill und ein abwechslungsreiches Buffet, welches die Eltern jedes Jahr beisteuern.

Bis in die späten Abendstunden wurde draußen gespielt oder am Feuerplatz gesessen,

auch die obligatorische Nachtwanderung durfte natürlich nicht fehlen. Erschöpft und müde fanden alle einige Stunden Schlaf im großen Mannschaftszelt.

Nach dem Frühstück wurden die Kids wieder abgeholt und freuen sich schon auf ein neues Campingabenteuer im nächsten Jahr.

Vielen Dank an alle Betreuer und Helfer, sowie den Eltern für das leckere Buffet.

 

JUDO /21. Internationalen Rhein-Ahr-Turnier in Remagen

DJK Marienstatt beim 21. Internationalen Rhein-Ahr-Turnier in Remagen

 

Am 25.06.2017 kämpften fünf Judoka der DJK Marienstatt in Remagen um die begehrten Pokale.

In der U 15 belegten die Zwillinge Franziska (-48 kg) und Renée (-55 kg) Ferencz jeweils den 3. Platz.

Jan Giesbrecht (das erste Jahr in der Altersklasse U 15) konnte sich leider nicht durchsetzen.

In der U 18 erkämpfte sich Jake Kohlenbeck (-90 kg) den 3. Platz.

Bei den Frauen startete Eva Weigel in der Gewichtsklasse bis 70 kg. Mit ihrer eineinhalb jährigen Judoerfahrung konnte sie sich gegen ihre weitaus erfahreneren Gegnerinnen nicht behaupten,machte denen den Sieg aber auch nicht leicht.

Judotraining in Neuwied

mit über 50 Judoka aller Altersklassen in Neuwied gemeinsam trainiert. Hat Spaß gemacht

 

JUDO- Nibelungenturnier U18

Nibelungentunier in Worms U18

 

Christof und Jake kämpften in der Altersklasse U18.
Beide konnten dritte Plätze für sich verbuchen. Jake hatte bis 90 kg 3 Kämpfe zu bestehen. Christof (bis 81 kg) hatte 4 Kämpfe zu bestreiten, von denen er 2 schnell für sich entscheiden konnte. Einen Kampf verlor er unglücklich, da er nach einer Technik, für die er einen Wazaari erhielt mit dem Schwung der Ausführung in einen Haltegriff gedreht wurde. Beide Kämpfer zeigten vollen Einsatz.